Allgemeine Geschäftsbedingungen

Downloads

  AGB (pdf, DE)

 

Compliance

Transparenz und Offenheit sind uns sehr wichtig. Bitte nutzen Sie unser Hinweisgebersystem, um Verdachtsmomente zu melden. – Die Geschäftsführung

 

Datenschutz

Nachfolgend möchten wir Sie informieren, welche personenbezogene Daten wir erheben, was wir damit machen und an wen Sie sich bei einem Anliegen wenden können. Vorneweg: Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und verarbeiten Ihre Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, DSG, TKG).

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Wir sind die HAUSER GmbH (nachfolgend kurz „HAUSER“) mit Hauptsitz in Linz. Die HAUSER Gruppe ist an folgenden Standorten bzw. Vertriebsniederlassungen tätig: Standorte / Niederlassungen. Falls Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung haben, von Ihren Rechten zum Datenschutz Gebrauch machen wollen oder ein sonstiges datenschutzrelevantes Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an folgende Adresse:

HAUSER GmbH
Am Hartmayrgut 4-6
A-4040 Linz | Austria
datenschutz@hauser.com
 

2. Welche Daten verarbeiten wir zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage?

2.1    Kunden- und Lieferantenstammdatenverwaltung, einschließlich Vertragserstellung

Zur Verwaltung von Kunden- und Lieferantenstammdaten, einschließlich der Erstellung von Angeboten und Verträgen für Kunden verarbeiten wir von Mitarbeitern unserer (potentiellen) Kunden und Lieferanten folgende personenbezogene Daten:

  • Vor- und Nachname, akademische Titel
  • Berufliche Kontaktdaten (berufliche Telefonnummer, berufliche Adresse, berufliche E-Mail-Adresse)
  • Unternehmenszugehörigkeit/Dienstgeber sowie Position im Unternehmen
  • Eigenschaft als Ansprechpartner für Lieferungen bzw. Dienstleistungen bzw. für spezifische Angebote
  • Im Falle von Einzelunternehmen kommen weitere unternehmensspezifische Daten dazu, wie beispielsweise die UID-Nummer, Bankverbindung, Umsätze, Vertragsdaten und gelegte bzw. erhaltene Angebote

Die obigen personenbezogenen Daten werden auf Grundlage des berechtigten Interesses (Artikel 6 Abs 1 lit f DSGVO) verarbeitet, welches darin besteht, Verträge anzubahnen und die Unternehmenstätigkeit auszuweiten sowie neue Kunden bzw. Lieferanten sowie Projekte zu akquirieren und bestehende Kunden- bzw. Lieferantenbeziehungen zu festigen.

Im Falle einer Zusammenarbeit mit anderen Gesellschaften der HAUSER Gruppe oder eines intendierten Vertragsabschlusses mit einer anderen Gesellschaft der HAUSER Gruppe werden die oben angeführten personenbezogenen Daten an die jeweilige Gesellschaft der HAUSER Gruppe auf Grundlage des berechtigten Interesses übermittelt.

2.2    Vertragsabwicklung und laufende Kunden- bzw. Lieferantenbetreuung

Zum Zwecke der Abwicklung bestehender Verträge sowie der laufenden Betreuung von Kunden und Beziehung zu Lieferanten werden von Kunden und Lieferanten bzw. deren Mitarbeitern folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

  • Vor- und Nachname, akademische Titel
  • Berufliche Kontaktdaten (Berufliche Telefonnummer, berufliche Adresse, berufliche E-Mail-Adresse)
  • Unternehmenszugehörigkeit/Dienstgeber sowie Position im Unternehmen
  • Eigenschaft als Ansprechpartner für Lieferungen bzw. Dienstleistungen bzw. für spezifische Angebote
  • Im Rahmen von Verträgen bzw. Projekten geführte Korrespondenz 
  • Im Falle von Einzelunternehmen kommen weitere unternehmensspezifische Daten dazu, wie beispielsweise die UID-Nummer, Bankverbindung, Umsätze, Vertragsdaten und gelegte bzw. erhaltene Angebote

Die obigen personenbezogenen Daten werden zur Anbahnung von Verträgen sowie zur Erfüllung von Verträgen gemäß Artikel 6 Abs 1 lit b DSGVO verarbeitet. 
Soweit es im Rahmen dieses Zweckes erforderlich ist, werden obige personenbezogene Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an folgende Empfänger übermitteln:

  • Gerichte, Verwaltungsbehörden, Körperschaften des öffentlichen Rechts
  • Versicherungen
  • Kooperationspartner
  • Rechtsvertreter
  • Von unseren Kunden bzw. Lieferanten kommunizierte Empfänger
  • Banken

Unter Hinweis auf die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gemäß der BAO und des UGB werden die obigen personenbezogenen Daten gemäß Artikel 6 Abs 1 lit c DSGVO für 7 Jahre gerechnet ab Ende des Jahres, in dem der jeweilige Vertrag erfüllt wurde bzw. die jeweilige Transaktion erfolgte, gespeichert. Soweit erforderlich, kann diese Frist auch überschritten werden, wenn die jeweiligen personenbezogenen Daten im Rahmen der Führung von gerichtlichen, verwaltungs- bzw. abgabenbehördlichen Verfahren erforderlich sind; diesfalls erfolgt die Speicherung bzw. Verarbeitung bis zur rechtskräftigen Erledigung des jeweiligen Verfahrens.

2.3    Bewerbermanagement

Zum Zwecke der Bearbeitung von Bewerbungen, einschließlich solcher für Lehrstellen, der Durchführung von Bewerbungsverfahren, darunter das Treffen einer Vorauswahl, die Durchführung von Bewerbungsgesprächen sowie die Herbeiführung einer Personalentscheidung, und ggf. der Evidenzhaltung von Bewerbern verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten:

  • Stammdaten (Vor- und Nachname, akademischer Grad, Geburtsdatum, ggf. Nationalität)
  • Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Ausbildungsdaten (Daten zu schulischer, universitärer und anderer Ausbildung)
  • Berufserfahrung / berufliche Qualifikation (Daten zu früheren Arbeitgebern und Positionen)
  • Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, übermittelte Zeugnisse)
  • Fähigkeiten und Sprachkenntnisse

Grundsätzlich sollten Ihre Bewerbungsunterlagen und diesbezüglichen Angaben keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten (z.B. Daten zu ethnischer Herkunft, religiöser oder weltanschaulicher Überzeugung, politischer Einstellung, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheitsdaten, biometrische Daten, genetische Daten sowie Daten zu Sexualleben oder sexueller Orientierung; kurz „sensible Daten“) enthalten. Sofern Ihre Bewerbung sensible Daten umfassen sollte, werden wir diese – soweit dies nicht z.B. hinsichtlich Menschen mit Behinderungen von Bedeutung ist – im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht verarbeiten und der Einstellungsentscheidung nicht zugrunde legen, sondern lediglich unter einem mit den übrigen Bewerbungsunterlagen speichern. 

Sofern Ihre Bewerbung für andere Gesellschaften der HAUSER Gruppe von Relevanz ist, wird diese an die jeweilige Gesellschaft der HAUSER Gruppe weitergeleitet. Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb von EU/EWR erfolgt dabei nicht. 

Im Rahmen dieses Zweckes verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage des Artikels 6 Abs 1 lit b DSGVO (Vertragsanbahnung auf Ihre Veranlassung) bzw. im Hinblick auf andere Gesellschaften der HAUSER Gruppe auf Basis des berechtigten Interesses gemäß Artikel 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches im Recruiting der bzw. für die jeweilige Gesellschaft besteht. Die Speicherung von in der Bewerbung enthaltener sensibler Daten erfolgt auf Grundlage des Artikels 9 Abs 2 lit e DSGVO.

Wenn Sie uns hierzu Ihre Einwilligung (Artikel 6 Abs 1 lit a DSGVO) erteilen, halten wir Ihre Bewerbung auch im Falle einer Absage für künftige Stellenbesetzungen in Evidenz. 

Im Falle einer Zusage werden Ihre Bewerbungsdaten im Rahmen des Personalaktes weiterverarbeitet. Wenn Sie eine Absage erhalten, werden Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer von 6 Monaten bzw. 12 Monaten (bei Bewerbern mit Behinderungen) gerechnet ab der Versendung unserer Mitteilung an Sie gespeichert. Bei Einwilligung zur Evidenzhaltung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung.

2.4    Anfragenbearbeitung über unser Kontaktformular

Zur Bearbeitung von Anfragen, die über das Kontaktformular auf unserer Webseite (www.hauser.com/kontakt) gestellt werden, verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten, um Ihre Anfragen, Wünsche oder Beschwerden beantworten zu können:

  • Vor- und Nachname (bzw. angegebener Name)
  • E-Mail-Adresse
  • Betreff (Allgemein, Presse & Marketing, Produkte & Services)
  • Den Inhalt Ihrer Nachricht bzw. Anfrage
  • Bei Betreff „Allgemein“ zusätzlich: das Land in dem Sie niedergelassen sind
  • Bei Betreff „Presse & Marketing“ zusätzlich: das Produkt für welches Sie sich interessieren sowie die angegebene Adresse (idR Unternehmensadresse)

Soweit die Beantwortung durch eine Gesellschaft der HAUSER Gruppe erforderlich ist, wird Ihre Anfrage an jene Gesellschaft weitergeleitet bzw. werden erforderliche Informationen eingeholt.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt in diesem Fall auf Grundlage des berechtigten Interesses (Artikel 6 Abs 1 lit f DSGVO), welches darin besteht, Ihre Anfrage beantworten zu können, oder im Falle einer produkt- oder dienstleistungsbezogenen Anfrage auf Basis des Artikels 6 Abs 1 lit b DSGVO (Vertragsanbahnung durch betroffene Person).

Im Rahmen der Anfragenbearbeitung werden Ihre personenbezogenen Daten so lange verarbeitet, wie dies zur abschließenden Beantwortung erforderlich ist.

 

3. Zweckänderungen

Bevor HAUSER Ihre Daten für andere als in diesem Dokument dargestellte Zwecke verarbeitet, informieren wir Sie gesondert. Insbesondere behalten wir uns die Bereitstellung spezifischer Datenschutzerklärungen ausdrücklich vor.

 

4. An wen dürfen Ihre Daten weitergegeben werden bzw. von wem erhalten wir diese?

Ergänzend zu den Angaben unter Punkt 2 legen wir in diesem Kapital dar, welche Empfänger in Bezug auf personenbezogene Daten noch in Frage kommen.

Innerhalb der HAUSER Gruppe erhalten diejenigen Stellen, Gesellschaften bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihre Daten, soweit diese zur Erfüllung des jeweiligen Zweckes und im Rahmen der jeweiligen Rechtsgrundlage auf Grundlage eines „Need-to-Know Prinzips“ benötigt werden. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (z.B. IT-Dienstleister) Ihre Daten, sofern sie diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgabe benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der spezifischen Leistungserbringung zu verarbeiten. Soweit in diesem Zusammenhang eine Übermittlung in Drittländern mit einem nicht der EU entsprechenden Datenschutzniveau erfolgt, werden mit den jeweiligen Empfängern Standardvertragsklauseln (2010/87/EC und/oder 2004/915/EC bzw. (EU) 2021/914) abgeschlossen und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen vereinbart.

Ihre personenbezogenen Daten werden beispielsweise an folgende Empfänger übermittelt: 

4.1. Datenübermittlung innerhalb der HAUSER Unternehmensgruppe

Einzelne Datenverarbeitungen können wir an spezialisierte Bereiche oder Unternehmen innerhalb unserer Unternehmensgruppe weitergeben. Das geschieht, damit HAUSER Ihre Daten zentral verwalten kann.

 4.2. Externe Dienstleister und Auftragsverarbeiter

Zu unseren externen Dienstleistern und Auftragsverarbeitern zählen insbesondere IT-Dienstleister, Dienstleister im Rahmen der Vertragserfüllung (Service- und Montagepartner), Vertragsverwaltung und Schadensabwicklung, Post- und Botendienste, ausgelagerte Personalverwaltung, Übersetzungs- und Werbeagenturen.

4.3. Gerichte und Behörden

Es gibt auch gesetzliche Verpflichtungen, die HAUSER nur erfüllen kann, wenn wir Ihre perso-nenbezogenen Daten an Behörden (wie Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden) oder Gerichte im erforderlichen Ausmaß übermitteln.

 4.4. Weitere Empfänger

Im Rahmen der Vertragsbeziehung und insbesondere in Zusammenhang mit unserer Leistungsverpflichtung, kann es – je nach Einzelfall – zu weiteren Übermittlungen Ihrer personenbezogenen Daten kommen (wie Rechtsanwälte, Interessensvertretungen, Wirtschaftsprüfer).

 

5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert und verarbeitet?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange diese für den jeweiligen Zweck erforderlich sind, beispielsweise für die Dauer der gesamten Vertragsbeziehung (von der Anbahnung über die Abwicklung bis hin zur Beendigung eines Vertrags), solange eine Rechtsgrundlage bzw. eine rechtliche Verpflichtung zur Verarbeitung bzw. Speicherung besteht, beispielsweise zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, sowie solange diese für etwaige Rechtsverfolgung bzw. -verteidigung und damit in Zusammenhang stehende Verfahren notwendig sind. 

Relevante Rechtspflichten bzw. Aufbewahrungsfristen ergeben sich unter anderen aus dem Angestelltengesetz (AngG), dem Gleichbehandlungsgesetz (GlBG), dem Dienstnehmerhaftpflichtgesetz (DHG), dem Unternehmensgesetzbuch (UGB), der Bundesabgabenordnung (BAO) sowie dem Allg. Sozialversicherungsgesetz (ASVG).

Zudem sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen zu berücksichtigen, die gemäß dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) zwischen 3 und 30 Jahren betragen. Nach Erfüllung bzw. Erreichung der unter Punkt 2 angeführten Zwecke werden die personenbezogenen Daten nach Maßgabe der technischen und organisatorischen Vorgaben gelöscht, sofern keine weiteren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten greifen oder relevante Verfahren vor Gerichten oder Behörden anhängig sind.

 

6. Cookies

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Ihre Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Wenn Sie Ihre Einwilligung entziehen wollen, bzw. ändern wollen, klicken Sie bitte auf diesen **Link** um den Cookie Manager zu öffnen. Hier können Sie sich über sämtlich Cookies informieren, die auf dieser Website gesetzt werden. 

Technisch notwendige Cookies, die z.B. für das Funktionieren oder die Sicherheit der Webseite erforderlich sind, werden auf Grundlage des Art. 6 Abs 1 lit f DSGVO verarbeitet. Alle nicht technisch notwendigen Cookies werden auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO iVm § 96 Abs 3 TKG 2003 verarbeitet und nur dann auf Ihrem Endgerät abgelegt, wenn Sie hierzu die Einwilligung erteilen.

 

7. Web-Analyse, Monitoring und Optimierung

Die Webanalyse (auch als "Reichweitenmessung" bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherströme unseres Onlineangebotes und kann Verhalten, Interessen oder demographische Informationen zu den Besuchern, wie z.B. das Alter oder das Geschlecht, als pseudonyme Werte umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir z.B. erkennen, zu welcher Zeit unser Onlineangebot oder dessen Funktionen oder Inhalte am häufigsten genutzt werden oder zur Wiederverwendung einladen. Ebenso können wir nachvollziehen, welche Bereiche der Optimierung bedürfen.

Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren einsetzen, um z.B. unterschiedliche Versionen unseres Onlineangebotes oder seiner Bestandteile zu testen und optimieren.
Zu diesen Zwecken können sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (sogenannte "Cookie") gespeichert oder ähnliche Verfahren mit dem gleichen Zweck genutzt werden. Zu diesen Angaben können z.B. betrachtete Inhalte, besuchte Webseiten und dort genutzte Elemente und technische Angaben, wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten gehören. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können je nach Anbieter auch diese verarbeitet werden.

Es werden ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch nutzen wir ein IP-Masking-Verfahren (d.h., Pseudonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse) zum Schutz der Nutzer. Generell werden die im Rahmen von Webanalyse, A/B-Testings und Optimierung keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. D.h., wir als auch die Anbieter der eingesetzten Software kennen nicht die tatsächliche Identität der Nutzer, sondern nur den für Zwecke der jeweiligen Verfahren in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).

Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Profile mit nutzerbezogenen Informationen (Erstellen von Nutzerprofilen).

Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).

Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Google Analytics: Reichweitenmessung und Webanalyse; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Website: https://marketingplatform.google.com/intl/de/about/analytics/; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy; Arten der Verarbeitung sowie der verarbeiteten Daten: https://privacy.google.com/businesses/adsservices; Datenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte und Standardvertragsklauseln für Drittlandtransfers von Daten: https://business.safety.google/adsprocessorterms.

Matomo: Die durch das Cookie erzeugte Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nur auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben; Dienstanbieter: Webanalyse/ Reichweitenmessung im Selbsthosting; Website: https://matomo.org/; Löschung von Daten: Die Cookies haben eine Speicherdauer von maximal 13 Monaten.
 

8. Profiling

Wir nutzen keine automatisierten Entscheidungsfindungen nach Art 22 DSGVO („Profiling“). Im Falle der Einführung von Profiling werden Betroffene separat über die Vorgehensweise (Logik) informiert.

 

9. Welche Datenschutzrechte stehen Ihnen zu?

Sie haben jederzeit:

  • das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten
  • ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung
  • ein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß den Voraussetzungen des Datenschutzrechts

Sofern die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen; bis zum Erhalt Ihres Widerrufs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten rechtmäßig.

Sie haben Fragen zum Datenschutz bei HAUSER, möchten Ihre Betroffenenrechte geltend machen, einen Widerruf erklären oder sich beschweren? In diesem Fall können Sie sich an den unter Punkt 1 genannten Adresse bzw. den Datenschutzverantwortlichen (datenschutz@hauser.com) wenden. Zusätzlich haben Sie eine Beschwerdemöglichkeit bei der österreichischen Datenschutzbehörde: Österreichische Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien.